Kulturelle Widerstandspartie 2016

Mobiclip – Am Freitag, den 13. Mai 2016, ist es dann wieder soweit. Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr wird es wieder eine Kulturelle Widerstandspartie mit umfangreichem Programm an den Atomanlagen geben.


13.05.2016 RuckiWerch (Klaus der Geiger, Tom Fronza & Uwe Dove) verzaubern die Solar Bühne vor den Atomanlagen in Gorleben. CastorTV hat per livestream auf http://www.castortv.de übertragen.


Erfrischend anders – A Glezele Vayn begeisterte am 13.05.2016 in Gorleben an den Atomanlagen auf einer Solar Bühne.


13.05.2016 Bass down Babylon @ Kulturelle Widerstandspartie at the nuclear waste station Gorleben. Plug Dub (Leipzig)


40 years of anti-nuclear resistance and the kids are dancing on solar power ! www.bi-luechow-dannenberg.de


13.05.2016 – Kulturelle Widerstandspartie in Gorleben an den Atomanlagen. Mollono.Bass live @ Solar Sound Truck – Bass down Babylon – www.solarfestival.de


„Asseln“ mit Dr. Erich Bäuerle während der „Kulturellen Widerstandspartie“ am Pfingstfreitag 2016 in Gorleben – Danke an Volker Brückner für dieses Video.

Gorleben Widerstandspartie 2015

Dubnight Radioshow mit Ausschnitten vom Livestream aus Gorleben beim Atommüll Zwischenlager über www.castortv.de

Mehr als 8000 Menschen folgten In Laufe des Freitagnachmittag und -abend dem Aufruf der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) und demonstrieren in Gorleben für die Aufgabe der Pläne, den Salzstock Gorleben als Atommüllendlager zu nutzen. Die Widerstandsparty, die im Rahmen der Kulturellen Landpartie Tausende Besucher und Besucherinnen auf den “wunden Punkt Gorleben” fokussierte, erwies sich als Magnet und mutierte zur größten Anti-Atom-Kundgebung im Wendland seit dem letzten Castor-Transport im Jahr 2011.

Castor 2011 Gorleben

Weltraumfunk mit Marsupilami-man, Selassikai & der Bavarian Never Land Band. Mobiclip zum Castor Transport Tag X am 1.ten Advent.


Der Castor kommt, wir sind schon da und stellen uns quer! Tag X am 26.November 2011 in Dannenberg.

Sound: Höxter Knight Rider Remix und original castor-sounds


Eindrücke der Schülerdemo am 24. November 2011 im Wendland. Etwa 1.400 Menschen und 10 Trecker haben friedlich gegen den bereits rollenden Castortransport nach Gorleben demonstriert.


Mahnwache auf dem Marktplatz Lüchow (Wendland) mit Marianne Fritzen im TV-Interview am Abend des 24.11.2011. Der Castor-Transport war zu diesem Zeitpunkt noch in Frankreich.


Die traditionelle Landmaschinen-Schau mit Laternenumzug des Dorfes Metzingen (bei Dannenberg) endete am 24.11.2011 mit einer Räumung der Blockade auf der Bundesstrasse mit weit über 1.000 Menschen. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Pfefferspray ein. Atomkraft Wegbassen entschärfte die Situation mit fetten Beats des mobilen Sound-Systems. Der Castor-Transport befand sich zu dem Zeitpunkt noch in Frankreich.


Kleiner Tiger und Kleiner Bär verirrten sich im Castor-Wald und trafen auf die Armee der Obrigkeit, die den tödlich strahlenden Atommüll gegen den Willen der Bevölkerung ins Zwischenlager Gorleben prügelt.


Harlingen liegt in der Nähe von Hitzacker und war dieses Jahr unter anderem Ziel der Atomkraft Wegbassen Crew und ihrem unglaublichen Sound-Mobil. Harlingen liegt direkt an den Schienen und wird von der Polizei gerne als Gefangenen Sammelstelle (GESA) für die Schienenblockierer genutzt. Die fetten Beats am Platz haben die Tanzbeine motiviert und die Kälte und Polizeipräsenz erträglich gemacht.


Die Ankunft der hochradioaktiven Castoren in Dannenberg wurde per Webcam-Livestream zusammen mit dem Radio Freies Wendland auf www.castortv.de gesendet. Top Aktion vom Freifunk-Team aus Leipzig.


Show Down in Laase


Am 28.11.2011 rollte der Castor-Transport mit 11 Atommüll-Behältern durch Laase. Auf einem Acker 200 Meter entfernt von der Strecke fand eine angemeldete friedliche Versammlung der Anti-Atom-Aktivisten statt. Atomkraft Wegbassen und der MMKW versorgten den Platz mit kräftigen Bässen und Beats.

Gorleben 365 Abgeordneten Blockade

Abgeordnete aus mehreren Parlamenten haben am Sonntag (4.09.2011) das Gorlebener Endlagerbergwerk blockiert. Nach einem gemeinsamen Frühstück vor dem Haupttor haben die Parlamentarier anwesende Bürger über die Untersuchungsausschüsse des Bundestages und des Niedersächsischen Landtages zu Gorleben und zur Asse informiert – der niedersächse Landtagsabgeordnete Kurt Herzog sang auf plattdeutsch…



Der Katastropheneinsatzplan und das Wendland Lied vorgetragen von Johanna Voß und Christian Lutz am 4.9.2011 bei der Abgeordneten Blockade vor dem Tor der Atomanlagen Gorleben.


Kerstin Rudek und Dieter Schaarschmidt bei der Gorleben 365 Abgeordneten Blockade (04.09.2011) am Atommüll Zwischenlager, mit Informationen zur erhöhten Neutronenstrahlung und überschrittenen Grenzwerten.


08.10.2011 – Unter dem Motto „Tür und Tor offen für den Widerstand“ haben wir vor den Toren Gorlebens mit unserem Mobiliar Zimmer oder sogar ganze Wohnungen aufgebaut und einmal einen Einblick gegeben, wie es um die Castor-Zeit bei uns in Metzingen und Umgebung in den Häusern ausschaut. Denn zahlreiche Häuser oder Scheunen sind offen für alle die Unterschlupf suchen, eine warme Dusche brauchen, einen heißen Kaffee möchten etc.. Also laden wir alle herzlich in unsere Wohnungen vor den Toren ein.
Weitere Infos und Hintergründe unter: www.gorleben365.de

Castor 2011 - Strahlenalarm in Gorleben

Aktuelle Radioaktivitäts-Messungen am Zwischenlager Gorleben stellen den diesjährigen Castortransport erneut zur Debatte. Am Zaun des Geländes wurde im Vergleich zum Vorjahr ein höherer Strahlenwert gemessen. Hochrechnungen ergeben, dass der genehmigte Jahresgrenzwert überschritten werden könnte – obwohl aktuell erst rund ein Viertel der geplanten Castorbehälter dort gelagert werden.


Die Kartoffelscheune, das Zwischenlager Gorleben, vermeldet Strahlenalarm! Die Menschen im Landkreis Lüchow- Dannenberg sehen ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Die Castorhalle strahlt in unzumutbarem Ausmaß.
Aufruf zur Demo am Sonntag den 28.08.2011 ab 13:00 Uhr am Schwarzbau Gorleben.


Der Halbjahreswert für Neutronenstrahlung am Zaun des Zwischenlagers lag im vorigen Jahr bei 0,23 Millisievert, jetzt bei 0,27 Millisievert. Erlaubt ist ein Wert von 0,30. Der genaue Grund für die gestiegenen Messwerte sei noch unklar!!! 500 Atomkraftgegner haben sich spontan zu einer Kundgebung am Schwarzbau Gorleben getroffen um das Thema aufzugreifen.

Berlin Atomforum blockieren - Mai 2011

15.05. — 19.05.2011 Widerstandscamp auf dem Alexanderplatz Berlin.

Atomlobby treffen: Atomforum blockieren!
Die Atomlobby kommt aus der Deckung. Zwei Monate nach Beginn der atomaren Katastrophe in Fukushima hat sich das Deutsche Atomforum zu seiner „Jahrestagung Kerntechnik“ in Berlin versammelt. Vom 16. bis zum 19. Mai, im BCC am Alexanderplatz. Sie haben verstanden, dass die Luft für AKW-Befürworter dünner geworden ist, mehr auch nicht. http://atomforum-blockieren.de

CastorTV hat die 5 Tage Live vom friedlichen, bunten Protest gegen die Atomkraft übertragen und erste Eindrücke in diesem Video zusammengefasst.

 

Ethikkommission Atomkraft 2011

Am 28.04.2011 debattierte die Ethikkommission den ganzen Tag in Berlin mit Liveschaltungen zu ausgewählten Atomstandorten. CastorTV hat die Liveschaltungen von Phoenix mit einem solarbetriebenen Public Viewing Point in Gorleben am Zwischenlager eingerichtet und das Geschehen Live ins Internet übertragen. Vor Ort waren neben Wolfgang Ehmke von der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow Dannenberg und Landrat Jürgen Schulz auch eine Reisegruppe aus Weissrussland mit Angehörigen von Tschernobyl Opfern.