Castor 2010 Lubmin - Flashmob

Greenpeace hat die Gorleben-Castoren im November 2010 gecheckt: Die Neutronenmessung ergab eine 480-fach erhöhte Strahlung!

Zum kommenden Castor organisieren wir am 16.12.2010 eine Aktion, bei der wir auf die strahlende tödliche Fracht aufmerksam machen:

Deutschlandweiter Flashmob am Tag des Lubmin Atommüll Transportes – alle MitmacherInnen legen sich von 18:30 Uhr bis 18:32 Uhr leblos auf den Boden und heften sich ein Radioaktiv-Zeichen auf die Brust – wo auch immer – auf Weihnachtsmärkten ist besonders viel los. Teilt die Info weiter, zieht Euch warm an und nehmt Videos von der Aktion auf. Schickt die Videos in bester Qualität zu YouTube und den Link zu uns (Castor Flashmob) – wir machen dann noch ein Video von der bundesweiten Aktion.


Zum bundesweiten Castor-Lubmin-Flashmob sind wir mit CastorTV Livestream und Videokamera nach Salzwedel gefahren und haben zur verabredeten Zeit um 18:30 Uhr den Weihnachtsmarkt beobachtet. Ein weiterer Smartmob (DieIn) fand im Eingangsbereich eines Supermarktes statt. Die Botschaft: „Atommüll strahlt tödlich!“


Am Tag des Castor Transportes nach Lubmin wurden unzählige Protestaktionen und Flashmobs im ganzen Land organisiert. Dieses Video gibt einen Überblick über die Aktivisten, die sich gleichzeitig für 2 Minuten leblos hingelegt haben. Greenpeace hat die Gorleben-Castoren im November 2010 gecheckt: Die Neutronenmessung ergab eine 480-fach erhöhte Strahlung! Die Aktion zeigt auf den unverantwortlichen Umgang mit der tödlich strahlenden Fracht und fordert sofort Atomkraft abschalten!